Einbruchschutz

Keinbruch Prüfsiegel Mitglied der KEINBRUCH-Initiative

Einbruchschutz Beratung - neutral & kostenlos

Zum Einbruchschutz beraten sie die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen bundesweit, kostenlos und neutral bei Ihnen zu Hause.

Mannheim: 0621 1741212

Heidelberg: 0621 1741234 (Vorwahl von MA wählen)

Ludwigshafen: 0621 9631151

Darmstadt: 06151 9694030

Als Mitglied der KEINBRUCH-Initiative haben wir uns verpflichtet, entsprechend der polizeilichen Empfehlungspraxis zu beraten und zu montieren. Hierzu müssen wir regelmäßig bestimmte Qualifikationen und Schulungen nachweisen und werden kontinuierlich vom Landeskriminalamt überprüft.

  • Jetzt kostenlos beraten lassen!

    Einbruchschutz & Hochwasserschutz
    Beratung vor Ort

Online Einbruchschutz-Beratung

Welcher Einbruchschutz ist sinnvoll?

Mechanischer Einbruchschutz 🔒

Mechanische Einbruchsicherungen sind als Grundlage für effektive Einbruchsprävention zu betrachten. Schließlich verhindern diese Sicherungen, dass ein Einbrecher überhaupt erst in das Haus gelangt. Auch die Polizei empfiehlt an aller erster Stelle mechanischen Einbruchschutz mit zertifizierten Einbruchsicherungen.

ELEKTRONISCHER EINBRUCHSCHUTZ 🚨

Elektronische Sicherungen hingegen melden, dass ein Einbruch stattfindet. Durch das Auslösen eines Alarms kann der Einbrecher dann zum Beispiel abgeschreckt werden. In sehr abgeschiedener Lage, wie z.B. im Industriegebiet, sollte zusätzlicher elektronischer Einbruchschutz mechanischen Einbruchschutz ergänzen.

Durch eine professionelle Nachrüstung mit DIN-geprüften Sicherungen können Einbrecher mit einfachem Einbruchswerkzeug nicht mehr in Ihr Haus gelangen. Die Art der Sicherung unterscheidet sich je nachdem ob Fenster, Türen oder Kellerschächte gesichert werden sollen. Wie wir Ihr Haus beispielsweise durch Pilzkopfverriegelungen mechanisch sichern erfahren Sie hier.

Da unser Betrieb im Sinne der K-EINBRUCH Initiative als Errichterunternehmen für mechanische Sicherungseinrichtungen des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg aufgenommen ist, montieren wir Sicherungen, die entweder die entsprechende DIN erfüllen, oder mit dem Qualitätssiegel des VdS ausgezeichnet sind. Somit gewährleisten wir höchste Ansprüche an die von uns empfohlene Einbruchsicherung, die wir bei Ihnen zu Hause montieren.

Sie erhalten neben einem zuverlässigen Einbruchschutz auch Produkte von höchster Qualität, die sich auch in vielen Jahren noch kinderleicht bedienen lassen.

Einbruchsicherungen Buchfink Team
Lichtschachtsicherung mit viel Sonnenlicht
Fenstergitter Einbruchschutz
Insektenschutz Gitterrost
Einbruchschutz Fenster
elektronischer Einbruchschutz

Wie wahrscheinlich ist ein Einbruch bei mir?

Jeden Tag wird über 267 mal in Deutschland eingebrochen (Polizeiliche Kriminalstatistik 2018). Genaue Aussagen, wie wahrscheinlich ein Einbruch bei Ihnen zu Hause ist, sind schwierig. Regional können die Risiken sehr schwanken – während in Bremen 2018 285 Einbruchsfälle je 100.000 Einwohner gemeldet wurden, waren es in Erlangen nur 34 je 100.000 Einwohner. Zudem ist das Risiko auch stark von den äußeren Gegebenheiten des individuellen Objekts abhängig. Wie ungestört und heimlich könnte ein Einbrecher bei Ihnen vorgehen?

  • Hat das Haus eine von der Nachbarschaft abgewandte Seite zum Garten oder sogar zu einem Wald?

  • Kann sich der Einbrecher gut hinter Hecken verstecken?

  • Kommt er an örtliche Kletterhilfen (z.B. Mülltonnen), um leicht an Balkontüren zu gelangen?

Diese und viele weitere Fragen können Sie durch eine Beratung mit uns, unserem Onlineberater, oder mit der Kripo klären.

Einbruch – wo am ehesten?

Einbrüche in Einfamilienhäuser unterscheiden sich in der Regel von Einbrüchen in Mehrfamilienhäuser (Wohnungen). In Einfamilienhäuser wird zu rund 77% der Fälle durch Fenster und Fenstertüren (z.B. Terrassentüren) eingebrochen. Einbrüche in Mehrfamilienhäuser finden hingegen zu 52% über die Wohnungseingangstür statt (Kölner Studie 2017).

Unser Onlineberater geht auf jede potenzielle Schwachstelle im Haus ein und gibt Ihnen ein individuelles Feedback speziell auf Ihre Wohnung oder Ihr Haus zugeschnitten zurück.

Wann brechen Einbrecher ein?

Die Vorstellung, dass Einbrecher fast immer nachts einbrechen, ist nicht korrekt. In Einfamilienhäusern wird insbesondere zwischen 16 und 22 Uhr eingebrochen. Bei Mehrfamilienhäusern finden die Einbrüche hauptsächlich zwischen 12 und 22 Uhr statt.

Fazit: Entgegen manchen Vorurteilen wird spät nachts nur sehr wenig eingebrochen. Die meisten Einbrüche finden tagsüber und am frühen Abend statt, wenn niemand zuhause ist. Die dunkle Jahreszeit von November bis März ist die Haupteinbruchszeit.

Einbruchschutz Schwachstellen - Erklärvideo

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Wie finanziere ich Einbruchschutz am besten?

Abseits der Frage, ob sich Einbruchschutz aus emotionaler Sicht lohnt, um seine liebsten zu schützen und das Wohn- und Sicherheitsgefühl zu verbessern, ist auch die Frage der Finanzierung zu beantworten.

Dabei gilt es zum einen zu berücksichtigen, welche Kosten bei einem zuverlässigen Einbruchschutzkonzept anfallen. Dabei sollten Sie aber auch bedenken, welche Kosten auf Sie zukommen können, wenn Ihre Versicherung im Einbruchsfall nicht zahlen sollte, oder wenn Sie unterversichert sind. Außerdem können bundesweite und regionale Förderprogramme einen großen Teil Ihrer Kosten übernehmen.

Was kostet Einbruchschutz?

Die Kosten für zuverlässigen Einbruchschutz sind sehr verschieden und hängen von den individuellen Gegebenheiten des Objekts ab:

Was muss gesichert werden - nur eine Wohnungsabschlusstür, oder Türen, Fenster und Kellerschächte?

Können die bereits vorhandenen Türen und Fenster nachgerüstet werden, um auf den Kauf neuer Fenster und Türen zu verzichten?

Wenn ja, ist die Nachrüstung in der Regel ca. 30 % günstiger als der Einbau neuer Türen und Fenster. Inklusive Montage beginnt zuverlässiger Einbruchschutz bei uns ab einem Preis von ca. 200€ pro Kellerschacht, Fenster, oder Tür. Dabei kommt es aber ganz darauf an, wie viele und welche Art der Sicherung verbaut werden müssen, um zuverlässigen Einbruchschutz gewährleisten zu können. Genaueres zu den Preisen erfahren Sie auf unseren Unterseiten zu Türen, Fenstern und Kellerschächten.

Einbruchschaden - wer zahlt?

In der Regel kommt die Hausratversicherung oder die Gebäudeversicherung des Vermieters für Einbruchschäden auf, wenn Sie eine besitzen. Allerdings wird auch ihre Hausratversicherung höchstwahrscheinlich nicht zahlen, wenn eine Obliegenheitsverletzung vorliegt. Das heißt, sobald sie ihre Tür nicht abschließen, Ihr Holzfenster gekippt lassen, oder Sie ihren Schlüssel vor der Tür verstecken, kann es ein, dass Ihre Versicherung nicht für den Schaden aufkommt. Außerdem wird oftmals nur ein gewisser Bargeldhöchstbetrag, meist bis zu 1.000 – 2.000€, erstattet (je nach Versicherung).

Den emotionalen Schaden, den ein Einbrecher hinterlassen kann, nachdem er Ihre Wohnung verwüstet hat, kann keine Versicherung zahlen. Nur eine geeignete Einbruchsprävention kann das verhindern!

Einbruchschutz Förderung

Es gibt verschiedene Förderprogramme, die Sie bei der Finanzierung von privatem Einbruchschutz unterstützen. Bundesweit greift der Investitionszuschuss 455-E der KfW. Dadurch können Sie bis zu 1.600€ erhalten, die Sie nicht zurückzahlen müssen. Auch lokale Zuschussprogramme wie zum Beispiel die Heidelberger Schlossprämie werden stellenweise angeboten.

So montieren wir Einbruchschutz

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.